Erweiterbarkeit in JTL-Shop3

JTL-Shop3 hat ein technisch fortschrittliches Plugin-System integriert. Mit Hilfe von Plugins können zusätzliche Shop-Funktionen realisiert werden, ohne den Shop-Code bearbeiten zu müssen. Durch Einsatz von Plugins sparen Sie Zeit und Geld bei zukünftigen Shop-Updates, denn Plugins sind vom Shop-Code getrennt und bleiben nach einem Update erhalten. 

Plugins werden im Shop vom Shopbetreiber selbst im laufenden Betrieb installiert. Eine Installation besteht aus Hochladen des Plugins in ein für Plugins vorgesehenes Verzeichnis im Shop (/includes/plugins/) und anschliessender Installation über die Pluginverwaltung im Adminbereich. In der Pluginverwaltung können installierte Plugins auch temporär deaktiviert bzw. permanent deinstalliert werden. Die Funktionen der Pluginverwaltung können im laufenden Shopbetrieb genutzt werden.

Die folgenden Schnittstellen stehen für Plugins zur Verfügung:

  • Frontend-Schnittstellen, um im Shopfrontend sichtbare oder unsichtbare Funktionen ausführen zu können
  • Backend-Schnittstellen, um im Admin-Backend spezielle Funktionen zur Verfügung stellen zu können wie z.B. Auswertungen, Statistiken
  • Schnittstellen zu eigenen Zahlungsmethoden
  • Schnittstellen für eigene Boxen

Versionierung und Plugin-Updates

Plugins sind versioniert, dadurch bleiben sie updatefähig. Ein Update eines Plugins wird ebenfalls vom Shopbetreiber selbst durchgeführt, die Prozedur ist analog zur Installation. Die Pluginverwaltung erkennt automatisch eine neue Version eines Plugins und bietet einen entsprechenden Updatebutton bei dem jeweiligen Plugin an.

Mehrsprachigkeit für Plugins

Eine im Pluginsystem integrierte Sprachvariablenverwaltung ermöglicht es Plugins in beliebig vielen Sprachen lokalisiert auszuliefern. Die Pluginverwaltung ermöglicht dem Shopbetreiber weiterhin, alle Sprachvariablen anzupassen. Einzelne Sprachvariablen können vom Shopbetreiber auch jederzeit in den Installationszustand zurückgesetzt werden.